a

Unser neues Leben beginnt jetzt!

Wir wünschen Dir viel Glück und Erfolg im neuen Jahr! 

 

Unser neues Leben beginnt jetzt!

Viele starten in das neue Jahr mit guten Vorsätzen. Abnehmen, mehr Sport, mit dem Rauchen aufhören…

Auch wir haben uns in den Kopf gesetzt, dass 2018 alles anders wird. Also Abnehmen, mehr Sport… 😉

Ganz im Ernst, 2017 ist nicht so toll gelaufen und hat uns vor fast unlösbare Aufgaben gestellt. Der einzige Lichtblick war die kurze Zeit am Gardasee. 

In Torbole ist auch der Entschluss gefallen, dass wir weitermachen und dass wir schlussendlich die einzigen sind, die für uns einen Ausweg aus dieser Situation finden können. 

Es kommt keine Hilfe von außen. Kein Verband, keine Sponsoren und auch die Familie kann uns in dieser Situation helfen. 

Unseren Weg müssen wir alleine gehen. Das liegt daran, dass wir absolutes Neuland betreten. Niemand hat bisher den Versuch unternommen, von unserer Ausgangslage an die Weltspitze im Segelsport zu kommen. NIEMAND! Aber genau das zeichnet den Weg aus. 

Ich möchte gar nicht darüber schreiben, wie viel in den letzten Jahren schief gegangen ist. Das würde so viele Seiten füllen und bringt uns doch nicht weiter.

Das meiste hat aber einen gemeinsamen Nenner, wir haben viel zu viel auf andere gehört und auf die falschen Menschen vertraut. Wir haben uns ablenken lassen auf einem Weg auf dem Zeit das höchste Gut ist.

Das Wichtigste für uns ist es, unter der Vergangenheit einen Schlussstrich zu ziehen und voll fokussiert in eine neue Ära zu starten. Deswegen sehen wir die Vergangenheit auch nicht negativ, denn sie hat den Grundstein gelegt und jetzt, mit etwas Distanz betrachtet, können wir auch sehr viel aus unseren Fehlern lernen.

Es ist erstaunlich wie klar der Weg jetzt erscheint. Der Nebel lichtet sich und dort wo vorher nur eine massive graue Wand war, ist jetzt Licht und ein Durchgang. 

2017 war zwar ein hartes Jahr, mit vielen Ablenkungen, aber es war das Jahr, in dem wir die Basis für unsere Zukunft gelegt haben.

Wenige Segeltage, wenig Krafttraining und keine tollen Strandfotos oder Regatten an den schönsten Orten der Welt. Dafür aber schwere Entscheidungen, viel harte Arbeit und kaum ein Tag zum Durchatmen.

Aber auch das gehört dazu und wir sind froh darüber, bei allen Schwierigkeiten das Ziel nicht aus den Augen verloren zu haben.

Es gäbe so viele einfachere Wege, aber keiner davon bietet die Gewissheit, etwas als erster Mensch versucht zu haben. Entweder wir erreichen unser Ziel… das wars eigentlich schon, ein oder gibt es nicht, weil der Weg das eigentliche Ziel ist. 

Gut, jetzt habe ich doch sehr viel über die Vergangenheit geschrieben und darüber, wie wir damit umgehen und wie aus uns das geworden ist was wir jetzt sind. 

Ach ja, das habe ich ja noch gar nicht gesagt, wir sind jetzt Profisportler. Das tut jetzt wirklich gut, das mal gesagt zu haben. 

Was erwartet uns im Jahr 2018?

Wir werden in den nächsten 1-2 Wochen nach Spanien aufbrechen und auch nicht mehr nach Wien zurückkehren. Die Reise wird uns die Mittelmeerküste entlang bis nach Spanien bringen.

Danach werden wir 3-4 Monate in Spanien trainieren. Das ganze Programm, Segeln, Mountainbiken, Krafttraining.

Auf dem Rückweg nach Österreich werden wir mit unserem jetzigen Boot noch eine kleine Regatta bestreiten, um unseren Lernfortschritt zu testen.

Im Mai kommt dann unser neues Boot und dann fängt die Saison im Norden an. Weiter möchte ich jetzt eigentlich noch gar nicht denken.

Auch dich erwartet im neuen Jahr viel Neues.

Barbara startet einen persönlichen Instagramchannel, wir werden uns auf YouTube auch vor die Kamera trauen und wie immer wird es auch viele tolle Fotos und Geschichten von unserem Leben im Spitzensport geben, also vom Versuch dorthin zu kommen ;-).